“War Jesus ein Biker?” — Motorradgottesdienst vom 15.05.2022

Mit einem unglaub­lich schö­nen Motor­rad­got­tes­dienst eröff­ne­te die Chrischo­na-Gemein­de Hüt­ten­berg die Motor­rad­sai­son! Es herrscht schon eini­ge Zeit vor dem Got­tes­dienst ein fro­hes Ankom­men von Nah und Fern. Die Män­ner und Frau­en begrüß­ten sich erfreut, denn vie­le kann­ten sich bereits. Aber es gab auch eini­ge, die zum ers­ten Mal dabei waren. Eini­ge Gemein­de­leu­te waren eben­falls schon früh am Mor­gen bei den Vor­be­rei­tun­gen des Tages behilflich.

Der ein­ge­la­de­ne Pas­tor Matt Puckett ist Mit­glied bei den „Ambassa­dors“. Auch aus die­ser Grup­pe waren noch eini­ge gekom­men, um sei­ner Pre­digt zu lauschen. 

Matt Puckett beton­te in sei­ner Pre­digt: „Egal, in wel­ches Leben du hin­ein­ge­bo­ren wur­dest: Gott will dich! Jesus hat Leu­te um sich geschart: Sie waren Suchen­de! Und Gott erfüllt auch dich! Mit Jesus kommt man zur Ruhe.“ All das, was Matt als Kind erleb­te, konn­te er abge­ben, konn­te zur Ruhe kom­men. „Die­ser Schöp­fer kennt dich durch und durch und sieht dei­ne Pro­ble­me; er weiß sogar, wie­viel Haa­re du auf dem Kopf hast. Er akzep­tiert dich zu 100%.“ „Vie­le Biker sind auch Suchen­de, wir wol­len ihnen hel­fen, zur Ruhe zu kom­men!“ „Wir Men­schen sind Bot­schaf­ter an Chris­ti statt! Es gibt Leu­te, die säen, Leu­te, die wäs­sern und Leu­te, die ern­ten. Wir kön­nen alles getrost in Jesu Hän­de legen. Er arbei­tet und wirkt.“

Die­se Sta­tio­nen gab es auch im Leben von Matt. Gott wirk­te bei ihm, als er ganz unten war. Und Matt konn­te mit Got­tes Hil­fe sein Leben ord­nen, hei­ra­te­te, stu­dier­te Theo­lo­gie und wur­de Pas­tor. Auch jetzt ist nicht immer alles bes­tens – doch er weiß, dass er bei Jesus Hil­fe findet.

Dama­ris Sewe­rin gestal­te­te mit ihrem Mann, dem Gemein­schafts­pas­tor Chris­ti­an Sewe­rin, die Lob­preis­zeit. Gesang, Kla­vier und Schlag­zeug har­mo­nier­ten. Hans-Mar­tin Kuhl lei­te­te durch den Gottesdienst.

Nach dem Got­tes­dienst hat­te man viel Zeit, sich beim Essen, das Sascha Kuhl zube­rei­tet hat­te, im Gespräch mit ande­ren aus­zu­tau­schen, bevor die Aus­fahrt begann. Die­se war für eine der Grup­pen erleb­nis­reich, denn einem Fah­rer platz­te unter­wegs bei ca. 80 km/h der Hin­ter­rei­fen! Doch Gott hat bewahrt! Der Fah­rer konn­te sein Zwei­rad sicher abbrem­sen und am Stra­ßen­rand stop­pen! Auch für das Abschlep­pen hat­te Gott schon vor­ge­sorgt, denn am Mor­gen erklär­te ein Motor­rad­fah­rer, dass er die­ses Mal nicht mit­fah­ren, son­dern bei Bedarf jemand abschlep­pen könnte! 

Bei lecke­rem Kuchen und Kaf­fee tausch­te man sich wei­ter aus und der Abschied zog sich lan­ge hin. Es war eine star­ke, gute und har­mo­ni­sche Gemein­schaft, auch mit treu­en Freun­den des „CMA“. Zum Tagesaus­klang hal­fen noch vie­le mit, alles zu säu­bern und wie­der her­zu­rich­ten. Im Früh­jahr 2023 plant man den nächs­ten Motor­rad-Got­tes­dienst mit hof­fent­lich genau­so tol­lem Wet­ter wie in 2022!

Bericht von E. Kuhl

Hier die Auf­zeich­nung des Got­tes­diens­tes, Teil 1:

Motor­rad Got­tes­dienst 15.05.2022 — Matt Puckett — Teil 1

Teil 2:

Motor­rad Got­tes­dienst 15.05.2022 — Matt Puckett — Teil 2

Wir wün­schen allen einen geseg­ne­ten Sonn­tag und eine gute Woche!
Haben Sie Fra­gen zum Online-Got­tes­dienst, zur Pre­digt oder all­ge­mei­ne Fra­gen zum Glau­ben, kon­tak­tie­ren Sie uns, wir sind ger­ne für Sie da!